Ausstellung

Vorträge

Workshops

7. bis 11. März 2018

tägl. 10 bis 21 Uhr – Eintritt frei

Galerie bauchhund salonlabor

Schudomastr. 38, 12055 Berlin (S Sonnenallee)

#Metoo, #aufschrei, #MiPrimerAcoso – weltweit spielt das Internet eine immer bedeutendere Rolle für feministischen Aktivismus. So auch in Mexiko und Deutschland. Die multimediale Ausstellung „Wir sind vernetzt | Estamos conectadas“ gibt einen Einblick in die virtuellen Räume von und für Frauen in beiden Ländern.

Was sind feministische Perspektiven auf Internettechnologie? Welche Rolle spielt der lokale Kontext? Wie mit Hass im Netz umgehen? Können wir unsere Lebensrealität noch in „virtuelle“ und „physische“ Welt trennen? All diese Fragen regen im internationalen Kontext sowie zwischen verschiedenen Generationen wichtige Diskussionen an, während die Zahl der Internetnutzer*innen weltweit steigt.

Wie also kann feministischer Aktivismus zwischen online und offline in Zukunft aussehen?

Für das begleitende Programm aus Vorträgen und Workshops kommen Aktivist*innen aus beiden Ländern (siehe ausführliches Programm).

Programm zur Ausstellung „Wir sind vernetzt | Estamos conectadas“

Mittwoch, 7.3.

18 Uhr

Vernissage

19 Uhr

Kämpferinnen sind wir alle: Netzfeminismus, feministische Medien und der Aufbau von gemeinsamem Widerstand (Vortrag)
– Eve Alcalá, Luchadoras (MX)

Donnerstag, 8.3.

12 Uhr

Führung durch die Ausstellung mit den Kurator*innen Mirjana Mitrović und Jan-Holger Hennies

19 Uhr

Datteltäter, ein YouTube-Kanal im Widerstreit. Über aktuelle Debatten, Stereotype, Rassismus und Deklassierung (Präsentation)
– Farah Bouamar & Fiete Aleksander, Datteltäter (D)

Freitag, 9.3.

12 Uhr

Wir wollen ein #FeministischesInternet, eine neue Geschichtsschreibung unserer Widerstände im Netz (Workshop)
– Eve Alcalá, Luchadoras (MX)

19 Uhr

Ein feministisches Internet: Techno-politische Praktiken gegen die Gewalt in Mexiko (Vortrag)
– Marcela Suárez, Freie Universität Berlin (MX/D)

Samstag, 10.3.

12 Uhr

Ein Blick hinter die Kulissen „der muslimischen Satire“, von der Idee zur Produktion: Datteltäter – Arbeit, Wirken und Empowerment (Workshop)
– Farah Bouamar & Fiete Aleksander, Datteltäter (D)

17 Uhr

„Life-Hacks“ in Lateinamerika (Vortrag)
– Estrella Soria, ADD FEM / Nodo Comun (MX)

Sonntag, 11.3.

12 Uhr

Feministische digitale Selbstverteidigung – Prävention und Widerstand. Stärke durch fiesta! (Workshop)
– Estrella Soria, ADD FEM / Nodo Comun (MX)

17 Uhr

Feminists, let's confront technology! (Vortrag)
– Fiona Krakenbürger, Heart of Code (D)

18 Uhr

Finissage

Vorträge und Workshops auf Spanisch werden ins Deutsche übersetzt.
Für Führung und Workshops wird um Anmeldung gebeten: info[at]enlaces-links.net
Alle Workshops dauern maximal 2 Stunden.

Organisation | Produktion | Kuration

Mirjana Mitrović & Jan-Holger Hennies

Projektassistenz

Elena von Ohlen

Mitwirkende

Estrella Soria | Fiona Krakenbürger | Eve Alcalá | Anne Wizorek | Concepción Álvarez Casas | Emilija Mitrović | Anaiz Zamora | Sarah Besch | Baltazar Peña Ríos | Marcela Suárez | Farah Bouamar | Fiete Aleksander | Alejandra Fernández Ahumada | Maria Fernanda Mota Mondragón

Mitwirkende Kollektive

ADD FEM | Luchadoras | Heart of Code | Datteltäter | Las Morras

in Zusammenarbeit mit

Medienpartnerin

AKTUELLES_TIFF_LOGO_rotschwarz_transparent

Comparta este proyecto | Teile dieses Projekt